Hoteldetails
★★★

Adaaran Club Rannalhi

Süd Male Atoll, Süd Male Atoll, Malediven
Ausstattung
Hotelausstattung
Direkte Strandlage
Internetzugang
Sandstrand
Klimaanlage
Hoteleigener Shuttlebus
Geschäfte
Restaurant
Supermarkt
Lage

Adaaran Club Rannalhi
Boduthakurufaanu Magu
Süd Male Atoll
Süd Male Atoll (Malediven)

Allgemeine Hotelbeschreibung
Die verbindliche Hotelbeschreibung des Veranstalters finden Sie auf der Buchungsseite.

Weißer Sand und Palmen – Erholung im Adaaran Club Rannalhi

Die Malediveninsel Rannalhi liegt am südwestlichen Rand des Süd-Male-Atolls rund 35 km vom Flughafen Male entfernt. Der Transfer dauert mit dem Schnellboot etwa 45 Minuten. Rannalhi gehört mit einer Länge von 350 Metern und einer Breite von 150 Metern zu den kleineren Malediveninseln. Sie ist grün bewachsen und bietet mit ihren Palmen am weißen Sandstrand ein typisches Malediven-Feeling. Die Korallen wachsen stellenweise bis an den Strand, das artenreiche Hausriff ist 40 bis 80 Meter entfernt. An der Südseite der Insel lädt eine Lagune zum Schwimmen ein. Die Unterkünfte des Hotel Adaaran Club Rannalh verteilen sich auf zweistöckige Beach-Villen und Wasserbungalows mit Terrasse und direktem Zugang zur Lagune. Der Strand und die Lage des Hotels bringen die Gäste immer wieder zum Schwärmen.

All Inclusive in Ihrem Clubhotel

Ihre Ferienunterkunft ist als Clubhotel konzipiert und bietet ein umfangreiches All Inclusive-Programm mit Animation und abendlichen Shows. Freuen Sie sich auf reichhaltige Büffets zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Internationale und nationale Spezialitäten wie die landestypischen Currys gehören zu den Gaumenfreuden dazu. Zwischendurch gibt es Snacks und nachmittags werden Kaffee, Tee und Gebäck angeboten. An der Bar des Adaaran Club Rannalhi erhalten Sie lokale Getränke mit und ohne Alkohol. Badetücher für den Strand sind ebenso wie Liegen kostenlos verfügbar. Vergnügen Sie sich beim Beachvolleyball, Strandfußball und Tischtennis, die im All Inclusive schon enthalten sind.

Freuen Sie sich auf Ihren Malediven-Urlaub

Ein Urlaub auf den Malediven bedeutet in erster Linie Erholung und Entspannung. Die Zeit vertreibt man sich mit Lesen oder sportlichen Aktivitäten und genießt den Blick auf das türkisblau schimmernde Meer. Eine kleine Boutique und ein Juweliergeschäft laden zum Stöbern ein, hier finden Sie sicherlich ein Andenken an Ihren Urlaub im Adaaran Club Rannalhi. Neben der Rezeption gibt es ein gebührenpflichtiges Internetcafé, sodass der Kontakt zu den Daheimgebliebenen möglich ist. Eine PADI-Tauchbasis bietet Kurse und Tauchgänge an, sodass Sie spannende Begegnungen mit Haien und anderen Großfischen erleben können. Andere Sportarten wie Windsurfen und Segeln sorgen für Abwechslung. Besondere Highlights sind Ausflüge zum Nachtfischen oder auf eine typische Fischerinsel, auf der nur Einheimische leben. Lassen Sie sich nach den Aktivitäten im Spa mit Massagen und anderen Anwendungen verwöhnen.

Bewertungen
  • | Altersgruppe 26-30
    verreist als Familie im
    empfohlen
    Für den Preis ein super Hotel
    Riff dafür das es tot sein soll noch echt schön und viele Fische , Rochen , muräne, Haie gesehen. WLAN oft ausgefallen. Kein all in ab 12 Uhr bei Abreise
  • | Altersgruppe 56-60
    verreist als Paar im
    nicht empfohlen
    Erholung mit Abstrichen im Wasserbungalow
    Wir hatten die Insel vor 6 Jahren schon einmal besucht. Das gesamte Hotel und der Service haben sich nicht großartig verändert. Die Korallen sind aber in einem deutlich schlechterem Zustand als damals. Das einzig bunte unter Wasser sind noch die Fische, ansonsten sieht es beim Schnorcheln ziemlich grau und kaputt aus. Und die Korallen die noch nicht kaputt sind, werden von herumtrampelden Touristen zerstört. Fische gibt es reichlich, u.a. Adlerrochen, Schwarzspitzenhaie, Schildkröten, Riesenmuränen und die üblichen Verdächtigen beim schnorcheln zu sehen. Die häufigen Müllteppiche im Wasser haben zeitweise das Schnorchelvergnügen begrenzt. Am nervigsten war das Flyboard (Es wird ein Schlauch am Jetski angeschlossen, der Sportler bekommt Düsen unter die Füße und fliegt mit Wasserkraft dann bis 5 Meter übers Wasser). Dann dauert die Veranstaltung 30 Minuten (140 Dollar), dafür wird die ganze Zeit der Jetski mit Vollgas auf der Stelle laufengelassen. Zeitweise auch mehrmals am Tag. Leider fanden diese Veranstaltungen in 50- 100 Metern zu unserem Wasserbungi statt, so das das Getöse des Jetski deutlich hörbar war und ein Mittagsschläfchen auf der Terrasse meist unmöglich war. Die Rennstrecke für die Jetski und Wasserski am Jetski befand sich dann auch noch direkt an der Riffkannte vor den neueren Wasserbungis. Ein Gefühl als wenn man an der A1 wohnt. Solche motorisierten Sportarten passen nicht zu den Malediven, da ich zumindest, hier etwas Ruhe und Natur erwarte. Wenn mal ein Dohni blubbernd vorbeizieht ist das noch ein angenehmes Geräusch, aber nicht diese hochtourigen Motoren. Was uns dann letztendlich die Erholung ganz verdorben hat waren die Bettwanzen wie schon oben beschrieben. Auf Grund der Müllproblematik im Wasser, dem schlechten Zustand der Korallen und der Jahrmarktatmosphäre (Jetski, Flyboard, Wasserski und schlechte Liveband und Tagestouristen) werde ich die Malediven in Zukunft meiden und mir ein ruhigeres Reiseziel suchen.
  • | Altersgruppe 31-35
    verreist als Paar im
    empfohlen
    Purer Erholungsort
    Top!!!